Ihr Bestpreis

incl. einer Flasche Wasser (täglich) bei Buchung über unsere Internetseite !

Geschichte

2015

Unser eigenes BIER. Triller´s Bier! 

Im Oktober 2015 war es soweit. Als das einzige und erste Hotel in Saarbrücken haben wir unsere eigene Marke Triller´s Bier eingeführt. Juniorchef Björn Gehl-Bumb wollte sein eigenes Bier haben, also hat er diese Idee 2015 in die Tat umgesetzt, die eigene Marke eingetragen, gebrandet und schon konnte getrillert werden. Seit dem können die Gäste das leckere Bier aus dem Allgäu genießen und auf dem Saarbrücker Triller „trillern“. Prost!

2014

Unsere brandneue Website geht online.

2013

Durch die Neugestaltung von zwei kompletten Hoteletagen haben wir für Sie 26 einzigartige Zimmer kreiert: Der Künstler Bernd Kissel hat mit den SaarLegenden ganz besondere Comics in jedem Zimmer an die Wand gebracht. Damit haben Sie Ihre Gute-Nacht-Geschichten direkt über dem Bett.

Auch in unserer Küche gibt es eine Neuerung: Mit Reiner Starck haben wir einen wahren Spitzenkoch für Sie in unser Team geholt. Seine Menüs stehen für gesunde, feine Küche und er wird Sie mit immer neuen Kreationen begeistern.

2009

Das Hotel am Triller erhält als eines der ersten Unternehmen im Saarland das Qualitätssiegel Deutschland – Stufe I von Wirtschaftsminister Joachim Rippel.

2008

Wir verwenden in unserer Küche überwiegend Produkte aus biologischem Anbau und haben dies auch durch ein Zertifikat von AbCert, der Öko-Kontrollstelle, bestätigt bekommen – für Ihr Wohlergehen und das unserer Umwelt.

2007

Die Themenetage Planet Ocean wird eingeweiht. In sechs Zimmern und einer Juniorsuite, alle mitgestaltet von der Künstlerin Gabi Lackenmacher, können Sie sich so wohlfühlen wie ein Fisch im Wasser.

2006

In der neuen Themenetage Impressionen, nach der Konzeption von Waltraud Schunath-Bumb, finden Sie nicht nur wunderschön floral gestaltete Zimmer mit Gemälden von Gabi Lackenmacher, sondern auch neueste Schlaftechnologie und modernste Ausstattung – eine wunderbare Kombination von Komfort und Ästhetik.

2005

Zum ersten Mal findet bei uns das Murder Mystery Dinner statt. Genießen Sie die Spannung eines außergewöhnlichen Kriminalfalls und ein exzellentes Essen. Ein wahrer Mordsspaß!

2004

Licht & Natur – die Gestaltung der neuen Themenetage mit 11 Räumen bringt Ihnen die entspannende Atmosphäre der Natur direkt in Ihr Hotelzimmer. Die großflächigen Naturgemälde von Gabi Lackenmacher in Verbindung mit stimmungsvoller LED-Lichttechnik versprechen Ruhe und Entspannung.

2002

Bienvenu au Museé de Paris – eine Etage als Gesamtkunstwerk. Alle acht Doppelzimmer, die drei Juniorsuiten und die extra große Suite Moulin Rouge in dieser neugestalteten Themenetage wurden von Gabi Lackenmacher nach dem Vorbild großer Meister der Kunst wie etwa Chagall oder Renoir bebildert.

2001

Mit La Mer wird eine Themensuite vorgestellt, die vollständig der beruhigenden Wirkung des Wassers gewidmet ist: Die Meereslandschaft von Künstler Viktor Krell, die eine komplette Wand ziert, das große Segel als Raumteiler und das wunderschön gestaltete Bad bringen maritimen Flair nach Saarbrücken.

2000

Die neue Themenetage Vier Jahreszeiten wird eröffnet. Nach einer Idee von Waltraud Schunath-Bumb ist jede der vier Juniorsuiten einer anderen Jahreszeit gewidmet. Die unterschiedliche Gestaltung der Räume ist auch in den ausgefallenen, italienischen Möbeln von Giorgo Saporiti und auch den speziell angefertigten Teppichböden zu finden. Auch die Landschaftsmalerei von Daniel Morsch an den Flurwänden bringen Ihnen Frühling, Sommer, Herbst und Winter zu jeder Zeit des Jahres nahe.

1999

Die erste Themenetage Siebter Himmel: In den sieben Juniorsuiten und einer großen Suite haben Sie das Gefühl, als würden Sie direkt unter dem Sternenhimmel schlafen. So sind zum einen die Deckenbeleuchtung jeder Suite einem Sternbild nachempfunden, zum anderen haben Sie aber auch die Möglichkeit, durch die Schrägverglasung den Nachthimmel vom Bett aus zu betrachten.

1998

Unsere rustikale Bierstube wird zu Palü: Eine modernes Bistro mit Bar, benannt nach dem bekannten Saarbrücker Tatort-Kommissar, gespielt von Jochen Senf.

1993 - 1997

Renovierung vieler Suiten und Zimmer: Unsere Räume zeigen sich in einem modernen und frischen Outfit. Aber auch unser Veranstaltungsraum Saar-Lor-Lux-Elsass wird komplett überarbeitet.

1992

Umfangreiche Neugestaltungen: Nicht nur nach außen präsentieren wir uns mit einem neuen Logo, auch im Inneren tut sich einiges. So werden Hoteleingang, Lobby, Rezeption und die Restaurants von Grund auf verändert und erneuert. Im Zuge dessen sind auch die beiden neuen Tagungs- und Seminarräume Studio und Atelier entstanden.

1989 - 1991

80 Hotelzimmer und die dazugehörigen Bäder werden vollständig renoviert. Zudem werden auch Hallenbad und Sauna neugestaltet, und Fitnessbereich und Solarium kommen als zusätzliche Wellnessangebote hinzu.

1981

Mit der Gründung der Hotel am Triller Hotelbetriebs GmbH gehen wir einen weiteren Schritt in der stetigen Weiterentwicklung unseres Familienunternehmens.

1974

Das Dachgeschoss wird ausgebaut: Von den 8 neuentstandenen Suiten/Juniorsuiten haben Sie einen wunderbaren Blick über Saarbrücken.

1972

Durch einen großen Neubau können 70 weitere moderne Hotelzimmer geschaffen werden, alle voll ausgestattet mit Bad/Dusche/WC, Minibar, Telefon und Fernseher. Wir freuen uns, noch mehr Gäste bei uns begrüßen zu dürfen.

1964

Wir erweitern unser Angebot durch ein Hallenbad, eine Sauna und einen Massageraum. Nun können sich unsere Gäste bei uns noch mehr entspannen.

1960

Das Hotel am Triller wird pünktlich zur Landesgartenschau eröffnet und kann mit 60 Zimmern seine Gäste willkommen heißen. Eine besondere Attraktion ist das Freiluftschwimmbecken im Hotelgarten – ein Novum in Saarbrücken!

1959

Die Kleiderfabrik wird aufgrund des wirtschaftlichen Anschlusses des Saargebiets an die Bundesrepublik zu einem Hotel umgebaut.

1954

Der Textilkaufmann Franz Bumb und seine Ehefrau, die Schneidermeisterin Marianne Bumb, gründen das Modeatelier Marianne und legen damit auch wörtlich den Grundstein für unser Hotel am Triller.